Behandlungsablauf

Behandlungsablauf

Der zeitliche Therapierahmen
Wir betreuen Sie in einem zeitlichen Rahmen, der weit über den stationären Aufenthalt hinausgeht. Berücksichtigt man die Vorkontakte über die Selbsthilfegruppen, Schnuppertag, sowie die nachstationäre Betreuungsphase mittels der Kontrolltermine, so kann der Betreuungszeitraum insgesamt ca. 1 -2  Jahre betragen. Innerhalb dieser Zeitspanne sollte auch das Ziel einer dauerhaften Stabilisierung erreicht sein.

Schnuppertag
Vor der stationären Aufnahme gibt es die Möglichkeit, zu einem „Schnuppertag“ in die Klinik zu kommen. Dieser beinhaltet eine ärztliche Untersuchung des Kindes, eine Grundeinführung in das Konzept, die Teilnahme am Autogenen Training, Ernährungsberatung sowie individuelle medizinische Beratung zur häuslichen Umsetzung.

Stationäre Behandlung
Die stationäre Behandlung findet in der Regel im Rahmen eines standardisierten Dreiwochenprogramms statt, in bestimmten Fällen kann der Aufenthalt auch länger dauern. Es werden grundsätzlich nur Kinder zusammen mit ihrer Hauptbezugsperson aufgenommen. Der Aufenthalt stellt eine Intensivphase dar, in der viele aufeinander abgestimmte medizinische und therapeutische Elemente die Effekte erzeugen, die letztlich zu der erwünschten Heilung / Stabilisierung führen. Dies sind z.B. Informationen, medizinische Behandlungsmaßnahmen, psychologische Gespräche, Autogenes Training, Spieltherapien, Bindungs- und Trennungstraining, Übungen zur Stressbewältigung, liebevoll-konsequente Erziehung, Schlaftraining, Ernährungsberatung usw.. Die spezifischen Krankheits- und Problemverhaltensweisen werden schrittweise verändert, wobei ganz entscheidend ist, dass Kind und Bezugsperson emotionale Lern- und Veränderungsprozesse durchlaufen, welche die beiderseitige Autonomie und Bindungssicherheit stärken.

Eltern treffen Eltern
Im Rahmen des stationären Aufenthaltes treffen Sie auf andere Eltern mit ähnlich gelagerten Problemen. Gegenseitiger Austausch und Unterstützung sind weitere wichtige Elemente innerhalb des therapeutischen Gesamtprozesses. Da gruppenweise aufgenommen wird, bleiben diese Kontakte nicht selten auch nach dem Aufenthalt erhalten und tragen zur weiteren Stabilisierung bei.

Nachbetreuung
Die Nachbetreuung erfolgt über
  • Kontrolltermine
  • Telefonberatung / Telefonsprechstunden
  • Selbsthilfegruppen

Kontrolltermine
Die Kontrolltermine in der Klinik finden etwa halbjährlich statt. Neben der ärztlichen Untersuchung und Beratung zur weiteren Umsetzung gehören dazu z.B. das Autogenene Training sowie ein Auffrischungsseminar. Psychologengespräche müssen rechtzeitig vorab vereinbart werden.

Telefonberatung / Telefonsprechstunde
Die Selbsthilfegruppen des Bundesverbandes Allergie- und umweltkrankes Kind e.V. (AUK) bieten für ihre Mitglieder eine Telefonsprechstunde an. Hier finden Sie Hilfe bei  Fragen der praktischen Umsetzung des Behandlungskonzeptes zu Hause, und bei allem, was Sie schon immer einmal wissen wollten, um auch noch nach dem Aufenthalt in der Klinik - oder auch nach vielen Jahren „entspannt gesund“ zu werden oder zu bleiben.

Home Sitemap
Tel.: 0209 369-306
Mittwochs : 8.30 - 10.00 Uhr
Dr. med. Kurt-André Lion
Dr. med. Kurt-André Lion
Gesamtleitung
Tel.: 0209 369-295
Dipl.-Psych. Dietmar Langer
Dipl.-Psych. Dietmar Langer
Tel.: 0209 369-227