Spontanbetreuung

Die Spontanbetreuung für Kinder von 1-12 Jahren.
Ziel der Spontanbetreuung ist es, Kinder im Rahmen einer punktuellen und ergänzenden Betreuung dann zu versorgen, wenn die regulären Betreuungspersonen oder -institutionen nicht zur Verfügung stehen. Die Spontanbetreuung kann also im Sinne einer Notfallbetreuung stunden- oder tageweise durch Eltern der Kinder in Anspruch genommen werden, deren Betreuung ansonsten außerhalb des Kinderzimmers organisiert ist. Voraussetzung für die Nutzung der Spontanbetreuung ist der Erwerb einer „Eintrittskarte“, die dazu dient die Kinder mit der Einrichtung und dem pädagogischen Personal vertraut zu machen. Altersentsprechend werden verschiedene Möglichkeiten angeboten, die Eintrittskarte zu erwerben, mal mit, mal ohne Eltern und auch in enger Abstimmung mit den Erziehungsverantwortlichen. Die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Familien werden schon in dieser frühen Eingewöhnungsphase berücksichtigt. Je nach Anzahl der anwesenden Kinder im Kinderzimmer erfolgt die Spontanbetreuung separat oder integriert in die Regelbetreuungsgruppe.
• punktuelle und ergänzende Betreuung (bis 14,5 Std./Woche)
• für Kinder von 1 bis 12 Jahren
Kosten der Spontanbetreuung
Ein täglicher Pauschalbetrag in Höhe von 1,00 € für Snacks, Getränke und Verwaltungskosten wird zugrunde gelegt.
Montag - Freitag 7:00 - 18:00 Uhr: 3,00 €/Stunde vor 7:00 Uhr, nach 18:00 Uhr sowie am Wochenende: 4,50 €/Stunde
Erwerb der Eintrittskarte:
1 bis 2-Jährige: Teilnahme an zwei Hospitationstagen à 3 Stunden mit einem Elternteil.
3 bis 6-Jährige: Teilnahme an zwei Hospitationstagen à 2 Stunden oder Teilnahme am Ferienprogramm.
7 bis 12-Jährige: Teilnahme an einem Hospitationstag à 2 Stunden oder Teilnahme am Ferienprogramm.
Pressesprecher und Leiter Marketing und Kommunikation
Jörg Kühn
Jörg Kühn
Tel.: 0231/922-1904
E-Mail
Home Sitemap
Top